Jetzt registrieren

Erhalten Sie bis zu €1000 bonus

1. Einzahlung - bis zu 100% Bonus • 2./3. Einzahlung - bis zu €400 Bonus • Nur für Neukunden • Mindesteinzahlung €10 • Durchspielbedingung: 50x . Es gelten die AGB

Registrieren

Nur Fliegen ist schöner

Reisen

Anfang des Jahres ist für viele die Zeit in der der Urlaub des Jahres geplant und auch gebucht wird. Je nach Bundesland kommen zu den üblichen 30 Urlaubstagen, bis zu 13 Feiertage hinzu. Wenn man es geschickt anstellt und diese Feiertage als Brückentage nutzt, kann man bis zu zwei Monaten frei haben. Ganz schön viel Urlaub, der schnell ins Geld gehen kann. So mancher finanziert sich seinen Urlaub über einen Zweitjob und andere spielen im Handy Casino und investieren ihre Gewinne in die schönsten Wochen des Jahres.

Hier ein paar Tipps zum entspannten Urlaub.

Eingerollte Kleidung im KofferQuelle: gailtalontour.com

Über den Flügeln sitzen

Wer leicht Flugkrank wird und Turbulenzen fürchtet wie die Pest, der sollte über den Flügeln sitzen. Das sind die ruhigsten Reihen, wobei die vorderen noch ruhiger als die hinteren sind, weil die Turbinengeräusche weniger stark sind und man weniger Erschütterungen verspürt. Die Aussicht mag vielleicht nicht so toll sein, dafür haben diese Sitzreihen bei größeren Jets mehr Beinfreiheit, weil sie neben dem Notausgang liegen.

In Zukunft wird man in den Flügeln sitzen.

Dienstags fliegen ist günstiger

Laut vielen Studien ist es besser am Wochenende seinen Flug zu buchen, weil unter der Woche die Geschäftsleute ihre Tickets buchen. Der beste Tag zum Fliegen ist der Dienstag. Wenn man zeitlich flexibel ist, kann man abends nach der Arbeit fliegen, da ist es noch mal etwas günstiger.

Gesund und fit ankommen

Wenn man Langstrecke und auch noch in der überfüllten Holzklasse fliegt, steigt das Risiko für eine Thrombose und andere Beschwerden stark an. Man kann aber kleine Übungen machen, ohne den Sitz verlassen zu müssen. Heben Sie jede Stunde einige Minuten lang Ihre Füße vom Boden ab, während Sie Ihre Knöchel im Kreis drehen. Beugen und zeigen Sie Ihre Zehen, rollen Sie Ihre Schultern vor und zurück und drehen Sie Ihren Nacken seitlich.

Ein paar Brocken Fremdsprache

Es ist immer zu empfehlen ein paar Worte oder Sätze in einer Fremdsprache zu lernen, denn nicht jeder spricht Englisch oder Deutsch. Ein paar Wörter in der Landessprache wirken Wunder. Die Einheimischen werden freundlicher und hilfsbereiter, geben Tipps und laden einen eventuell ein. Wer sich den Stress sparen möchte, der kann in die deutschsprachige Ferne fliegen oder sich das Buch „Point it“ zulegen.

Den Lärm draußen lassen

Wer häufig fliegt oder verreist, der kennt das Problem mit dem Lärm sehr gut. Gerade im Flieger ist die Geräuschkulisse hoch und manche können sich deswegen nicht oder schlecht konzentrieren und auf langen Flügen gar nicht schlafen. Am besten man benutzt Ohrstöpsel oder Noise-Cancelling-Kopfhörer, um beim Musikhören so gut wie keinen Lärm zu hören.

Frau im SarongQuelle: 4.bp.blogspot.com

Sarong nicht vergessen

Als Frau können Sie einen Sarong mitnehmen. Sie sind leicht und multifunktional: sie eignen sich zum Liegen am Strand, können als Decke, wenn einem kalt ist, ein Handtuch, ein Vorhang, ein Rock, ein Kleid, sogar ein Notverband benutzt werden.

Kleidung rollen

Man hört es in letzter Zeit von vielen: beim Packen sollte man die Sachen rollen und nicht stapeln. Verschiede Tests haben tatsächlich bewiesen, dass mehr in den Koffer passt, als bei anderen Packmethoden. Bloß sperrige Winterkleidung lässt sich aufgrund ihrer Dicke nicht so einfach oder gar nicht rollen.

Reiseversicherung

Wer in den Urlaub fährt, sollte den Schutz in Form einer Versicherung nicht vergessen. Es gibt verschiede Arten von Reiseversicherungen, wie z.B. Auslandskranken-, Reiserücktritts-, Reiseabbruch-, Reisegepäck-, Work & Travel-, Au-Pair-, Studenten- oder Camperversicherung. Für jeden ist etwas dabei. Manche Kreditkarten bieten diesen Schutz in ihren Leistungen, aber man kann sie auch im Reisebüro oder Reiseportal dazu buchen.

Liste erstellen

Mindestens eine Woche vorm Urlaub, ist es ratsam eine Liste zu erstellen. Diese kann sehr flexibel sein. Darauf kann folgendes stehen: Kleidung, Accessoires, Reiseführer, Gegenstände wie Reisepass, Orte die man besuchen möchte, Sachen die man kaufen möchte, u.v.m. Man erstellt sich seine individuelle Liste und hackt alles ab, was man schon erledigt hat.

Fotokopien von wichtigen Dokumenten anfertigen

Wer auf Reisen geht, sollte nicht vergessen Kopien von wichtigen Dokumenten anzufertigen. Dazu gehören der Reisepass, Bank- und Kreditkarten (Vorder- und Rückseite), Versicherungspolicen, wichtige Telefonnummern und Adressen, Liste von Medikamenten, Impfbuch, Führerschein, usw. Am besten alles scannen und digital auf der Cloud abspeichern oder sich auf die eigene E-Mail schicken. So hat man im Notfall ein Back-up und kriegt die Dokumente schneller ersetzt.

Reiseapotheke mitnehmen

Vor jeder Reise sollte man auch an medizinischen Schutz denken und sich eine Reiseapotheke zusammenstellen. Je nachdem wohin man fährt oder fliegt, kann der Inhalt variieren. Auf jeden Fall etwas für Kopfschmerzen, Durchfall und Erkältung mitnehmen.

Geldbörse mit Kreditkarten Quelle: lichterwelt.de

Bankkarten mit keinen Gebühren

Vor einer Reise wäre es gut sich Gedanken zu machen, wie man vor Ort bezahlen möchte. Wenn man ins europäische Ausland fährt hat man kein Problem, wenn das Zielland den Euro als Währung hat. Verlässt man jedoch die Eurozone, wird es kompliziert. Als Faustregeln gilt, fast immer im Reiseland Geld abheben oder wechseln. Der Kurs ist dort besser als zuhause. Am besten besorgt man sich eine Bank- oder Kreditkarte die für den Einsatz im Ausland keine Gebühren erhebt, so kann man in den Läden gebührenfrei einkaufen und am Automaten gebührenfrei Geld abheben und spart sich somit viel Geld.

Tipps und Tricks

Natürlich gibt es mehr Tipps und Tricks als die hier erwähnten. Egal wohin Sie fahren oder fliegen, wir wünschen Ihnen eine gute Reise und einen schönen Urlaub. Bleiben Sie gesund und munter!

Registrieren
Die Unglaubliche Ballonmaschine Hall of Fame – Die legendärsten Blackjack-Spieler aller Zeiten